Über uns

Norbert Behleit und Team

Kommunikationstrainer für Mensch und Hund

Mit Ausbildung, Erziehung und Führung habe ich mich mein ganzes Berufsleben lang beschäftigt. Ob als Hörsaalleiter bei der Bundeswehr, Unternehmensberater oder als Führungskraft in verschiedenen Unternehmen, die Grundlagen moderner Menschenführung waren mein tägliches Handwerkszeug. Im Besonderen waren die Themen Kommunikation, lernpsychologische Grundlagen und die methodische Umsetzungen von Fachthemen bei Schulungen und Vorträgen meine Aufgabenschwerpunkte.

Vor über 14 Jahren kamen wir auf den Hund. Bis dahin waren Hunde für mich nur seelenlose, gengesteuerte Fressmaschinen. Umsomehr war ich erstaunt und erschrocken zugleich, als ich bei einem Vortrag von Thomas Baumann feststellen musste, dass mein Weltbild in dieser Hinsicht völlig neu ausgerichtet werden musste. Es gab so viele Gemeinsamkeiten zu dem mir bekannten Wissensgebieten. Der weitere Besuch von Vorträgen z. B. von Thomas Baumann und Martin Rütter und jede Menge Bücher erweiterten meinen Wissenshorizont und festigten eigene Beobachtungen im Verhalten der Hunde auf dem Hundeplatz und der Freilauffläche.

Früh erkannte ich, dass das Verhalten des Hundes sich nur nachhaltig ändert, wenn der Mensch bereit ist sein Verhalten zu überdenken und zu ändern. Und so fing ich an auf der Basis meiner Berufserfahrungen mehr mit Herrchen und Frauchen zu arbeiten und tatsächlich weniger mit den Hunden.


Die Erfolge motivierten mich hier weiter zu machen und so entwickelte ich ein Ausbildungskonzept, das bei der Ausbildung und Erziehung des Hundes genau dort ansetzt, wo der Hund seinen natürlichen Lebensraum hat – zu Hause beim Menschen, in der Gesellschaft. Schwerpunkt dabei ist ein tiefes Verständnis über das Wesen und das Verhalten des Hundes und die Grundlagen der Kommunikation, die für das notwendige Vertrauensverhältnis unumgänglich sind.

Mittlerweile ist fast die gesamte Familie infiziert und so unterstützen meine Frau Jutta Behleit und unsere Tochter Jana Behleit mich bei den Kursen und Vorträgen.

Wir haben mit unseren Hunden Momo, Hanna und Luna eine sehr tief gehende Beziehung und erfahren jeden Tag neu, wie lebensbereichernd ein Hund sein kann, wenn man ihm artgerecht und grundsätzlich gewaltfrei begegnet und vor allem auch mental fördert und fordert.

Als Dankeschön zeigen sie uns dafür, wie man sich im Leben den Blick für das Wesentliche behält. Bei den Vorträgen, Vorführungen und Ausbildungsstunden stehen mir die drei auch manchmal als „Assistentinnen“ zur Seite und verstehen es immer wieder, durch die eine oder andere Eigenart dem Ganzen auch ihren Stempel aufzudrücken.

Unsere Luna gehört zu unserer Tochter Jana und ist die jüngste im Team. Sie ist ein Malinois-Mix und macht viel Spass und Freude und hat mein Verständnis für Hunde noch einmal vorangebracht.